Notfall

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Notaufnahmen im Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg und im Marien-Krankenhaus Bergisch Gladbach.

Zur zentralen Notaufnahme
Schließen
Kontakt

Rufen Sie uns an!

02202 938-0 (MKH)
02204 41-0 (VPH)

Oder schreiben Sie uns!

Kontaktformular
Schließen
Jobs

Alle freien Stellen auf einen Blick

Karriereportal
Schließen
Schließen

Elternschule

Elternschule

Wir verstehen uns als Anlaufstelle rund um die Geburt und das Elternsein. Gerne begleiten wir Sie in der Schwangerschaft und bereiten Sie als werdende Mütter und Väter auf eine aktive und selbstbestimmte Geburt vor. Auch nach der Geburt möchten wir Sie stärken und unterstützen, Ihren Weg als Familie zu gehen. Dazu gehören auch unsere Stillambulanz und Stilltreff. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch unabhängig von einer Elternschaft ein vielfältiges Angebot an. Eine (anteilige) Übernahme der Kursgebühren durch die Krankenkassen ist oft möglich.
Wir würden uns sehr freuen, Sie in unserer Elternschule begrüßen zu dürfen!

Der geburtshilfliche Informationsabend findet jeden Montag, 18.00Uhr statt (außer an Feiertagen).
Die Bereiche der Geburtshilfe (Elternschule, Kreißsaal, Wochenbettstation, Kinderarzt) stellen sich vor und beantworten Ihre Fragen.

Der Informationsabend findet präsent statt im Fortbildungszentrum, Seminarraum Ebene 3, mit anschließender Führung durch den Kreißsaal und die Wochenbettstation.

Am 1. Montag im Monat findet der Informationsabend nicht vor Ort, sondern online statt!
(Über folgenden Link gelangen Sie zur Anmeldung zum Online-Infoabend: 
https://zoom.us/j/98842244539?pwd=cWtVV1lLU1F5Z1NMYnloK09DN2lyQT09
Meeting-ID: 988 4224 4539; Kenncode: 756173)

Es bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

Gerne melden Sie sich zu diesen neu startenden Kurse noch an:

  • verschiedene Kurstermine zur Geburtsvorbereitung und Rückbildung, sh Programm
  • "Geburtsvorbereitung für Frauen" ab 08.07.2024, 4mal montags, 17.15-19.15Uhr
  • "Schwangerschaftsgymnastik" ab 05.06.2024, 7mal mittwochs(!), 18.00-19.00 Uhr, Einstieg noch möglich
  • "Yoga in der Schwangerschaft"  ab 06.06.2024, 8mal donnerstags, 18.00-19.30 Uhr, Einstieg noch möglich
  • geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 37.SSW (jeden Mittwoch, 11.30 - ca. 14.00 Uhr, mit Anmeldung und Terminvergabe über die Elternschule)
  • wöchentlicher Stilltreff, dienstags, 11.30-14.00 Uhr 
  • "Stillinformationen für Schwangere", 24.07.2024, 09.30-11.00 Uhr (kostenfrei)
  • Treff Leere Wiege (jeden 2. Mittwoch eines Monats, 19.30 Uhr)

 

  • Angebote
  • Kooperationen
  • Leitung
  • Kontakt & Anmeldung

Hier finden Sie die Angebote der Elternschule im Überblick (Folder)

Unter der Leitung von Chefarzt Dr. Ulrich Hennig findet zusammen mit Kinderarzt Dr. Konrad Selke, einer Hebamme des Kreißsaals, einer Mitarbeiterin der Wochenbettstation und der Leiterin der Elternschule ein Informationsgespräch für werdende Eltern mit anschließender Besichtigung von Kreißsaal, Wochenbettstation, Familienabteilung und Bensberger Geburtsraum statt. 
(jeden Montag um 18.00 Uhr, außer feiertags)

Der Informationsabend findet präsent im Fortbildungszentrum, Seminarraum Ebene 3 statt, mit anschließender Führung durch den Kreißsaal und die Wochenbettstation.

Am 1. Montag im Monat findet der Informationsabend nicht vor Ort, sondern online statt. 
Über folgenden Link gelangen Sie zur Anmeldung zum Online-Infoabend:
https://zoom.us/j/98842244539?pwd=cWtVV1lLU1F5Z1NMYnloK09DN2lyQT09
Meeting-ID: 988 4224 4539 Kenncode: 756173

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

 

Akupunktur stellt eine sinnvolle Ergänzung zur Geburtsvorbereitung dar. Verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass bei den Schwangeren, die in den letzten vier Wochen ihrer Schwangerschaft akupunktiert wurden, der Muttermund deutlich „geburtsbereiter“ war und sich so die Dauer der Geburt verkürzte. Akupunktur ist für Schwangere mit unkompliziertem Schwangerschaftsverlauf geeignet. Sollten bei Ihnen Auffälligkeiten oder Risiken vorliegen, halten Sie bitte kurz Rücksprache mit uns. Ab der 37. Schwangerschaftswoche erfolgt die Behandlung und dauert etwa 30 Minuten pro Sitzung.  Bitte bringen Sie Ihren Mutterpass, eine Decke und ein Handtuch mit. Sie sollten bequeme Kleidung tragen, die es ermöglicht, vom Knie bis zum Fuß zu akupunktieren.
(Elternschule, Raum 1; mittwochs, 11.30- ca.14.00 Uhr; 15 Euro/ Behandlung)
(Anmeldung und Terminvergabe im Büro der Elternschule).

Die Akupunktur wird durchgeführt von einer der Hebammen aus dem Dienst-Beleg-Hebammen-Team,  Bensberger Hebammen.
(Sollte bei Ihnen eine Gerinnungsstörung vorliegen, benötigen wir eine schriftliche Bescheinigung Ihres Arztes, dass Sie akupunktiert werden dürfen.)

Mit unseren Geburtsvorbereitungskursen möchten wir Sie als werdende Mütter und Väter auf eine aktive und selbstbestimmte Geburt einstimmen. Wir verstehen Geburt als individuellen Prozess, diesen möchten wir als Team begleiten und unterstützen. Die Kurse werden von Hebammen geleitet, die mit der Bensberger Geburtshilfe vertraut sind.
Was Sie in den Kursen erwartet:

  • Informationen zum Ablauf der physiologischen Geburt, mit Beschreibung der verschiedenen Phasen und eventuellen Abweichungen
  • Kennenlernen empfehlenswerter Bewegungen und Gebärpositionen
  • Übungen, die die Wahrnehmung sensibilisieren und stärken 
  • Entspannung und Atem-Erfahrung
  • Wie kann ich als Partner/Partnerin unterstützen?
  • Sanfte Geburt, Ankommen des Kindes, Bonding
  • Stillen, Wochenbett, Säuglingspflege, Austausch in der Gruppe

Die Kursgebühr der Schwangeren wird direkt mit ihrer Krankenkasse abgerechnet, der/die PartnerIn erhält eine Rechnung über den Partneranteil und am Kursende eine Teilnahmebescheinigung (damit können Sie versuchen, den Partnerbetrag bei der Krankenkasse des Partners/der Partnerin geltend zu machen). Die für Sie passenden Termine nennen wir Ihnen gerne telefonisch (02204 41-6560) oder per mail.

    Geburtsvorbereitung für Frauen
    In der Gemeinschaft von Frauen, die ihr erstes Kind erwarten und Frauen, die bereits geboren haben, werden Fragen, Gefühle und Ängste zum Thema Schwangerschaft und Geburt besprochen. Durch praxisnahe Informationen, verschiedene Atem-, Entspannungs- und Bewegungsübungen können Sie das Selbstvertrauen in den eigenen Körper und eine positive Grundeinstellung zur eigenen Fähigkeit zu gebären stärken, so dass Sie gelassener der Geburt Ihres Kindes entgegensehen. Der Kurs findet montags statt, 4 mal 17.15-19.15 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 66,88 Euro. 

    Geburtsvorbereitung für Paare
    In unserem familienorientierten Verständnis möchten wir das gemeinsame Erleben von Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft unterstützen. Wir möchten Sie als Paar auf eine selbstbestimmte und aktive Geburt vorbereiten und in die Elternschaft begleiten, denn in dieser Lebensphase werden neue Weichen für den weiteren Lebensweg aller gestellt.
    Der Kurs findet dienstags oder mittwochs statt, 5 mal 19.30-21.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt für Sie als Paar 133,60 Euro, der darin enthaltene, selbst zu zahlende Partnerbetrag beträgt 50,00 Euro. 

    Wochenendkurs Geburtsvorbereitung für Paare
    Paaren, deren Zeit begrenzt ist, sich auf die Geburt ihres Kindes vorzubereiten, möchten wir diesen Geburtsvorbereitungskurs anbieten. An einem solchen Wochenende stimmen wir Sie ganzheitlich auf die Geburt Ihres Kindes ein. Wahrnehmungsübungen, Atem-Erfahrungen und fördernde, geburtserleichternde Bewegungen, Informationen und Gespräche rund um die Geburt sind Inhalte dieses Kurses. Der Kurs findet freitags, 17.00-19.30 Uhr und samstags, 09.30-14.30 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt für Sie als Paar 103,52 Euro, der darin enthaltene, selbst zu zahlende Partnerbetrag beträgt 50,00Euro. 

    Wochenendkurs Geburtsvorbereitung für Paare, die schon Eltern sind
    An diesem Wochenende werden praktische Übungen und Informationen rund um die Geburt aufgefrischt und gemachte Erfahrungen reflektiert. Die Paare finden Zeit für sich und das neue Kind. Ein zusätzliches Thema ist, sich über die Einbeziehung und Vorbereitung der Geschwisterkinder Gedanken zu machen. Der Kurs findet freitags, 17.00-19.30 Uhr und samstags, 09.30-14.30 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt für Sie als Paar 103,52 Euro, der darin enthaltene, selbst zu zahlende Partnerbetrag beträgt 50,00 Euro. 

    Säuglingspflegekurs - Die erste Zeit mit dem Kind
    Der Kurs hat das Ziel, die werdenden Eltern auf einen sicheren Umgang mit ihrem Kind vorzubereiten. Auch werdende Großeltern können an diesem Angebot teilnehmen. Dazu werden folgende Themen besprochen: Grundbedürfnisse des neugeborenen Kindes; „Handling“; Tragen und Transport; Versorgung in den ersten Tagen, erste Untersuchungen und Prophylaxen; Körperpflege; Wickeln, Wickelsysteme; Grundausstattung; plötzlicher Kindstod; Weinen als Sprache; Stillen und Flaschenernährung.
    (1x samstags, 09.30-12.45 Uhr, nächster Termin 25.05.2024; 35,00 Euro/ Person - 50,00 Euro/ Paar - evtl. Kostenerstattung durch Krankenkasse)

    Männerabend für werdende Väter
    Viele Männer möchten Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett intensiv erleben und ihre Partnerin unterstützen. Außerdem besteht der Wunsch nach einem innigen und einfühlsamen Beziehungsaufbau zum Kind. An diesem Abend sind die werdenden Väter unter sich, um sich untereinander auszutauschen. Es werden Denkanstöße gegeben und Lösungsansätze entwickelt. Den für Sie passenden Termin erfahren Sie im laufenden Geburtsvorbereitungskurs oder im Sekretariat der Elternschule.

    Große Schwester - Großer Bruder
    Mit diesem Angebot möchten wir die Erstgeborenen spielerisch auf die Rolle des großen Bruders oder der großen Schwester vorbereiten. Eine Hebamme erklärt, was das Baby im Bauch macht und wie es sich in den ersten Wochen entwickelt. Gemeinsam schauen wir uns die Räume an, in denen das Kind zur Welt kommt. Dieses Angebot richtet sich an Kinder von 3 bis 6 Jahren, gemeinsam mit ihrer Mutter und gerne auch ihrem Vater. (Nächster Termin Sonntag, 09.06.2024, 10.00-11.30Uhr oder 11.45-13.15Uhr, die Kursgebühr beträgt 20,00Euro/ Kind - weiteres Geschwisterkind plus 10,00 Euro)

    Schwangerschaftsgymnastik
    Auch in der Schwangerschaft und den damit verbundenen körperlichen Veränderungen soll die Freude am Körper erhalten bleiben. Zur Förderung der Beweglichkeit und zur Vermeidung von Beschwerden setzen wir gezielte Übungen ein. 
    (Hebamme aus dem Team; 7x mittwochs, 18.00 - 19.00 Uhr; 59,50 Euro; nächster Kurs ab 05.06.2024 

    Yoga in der Schwangerschaft
    Yoga schenkt Frauen Einklang mit sich selbst, dem Kind und der Umwelt. Yoga fördert die Selbstwahrnehmung, die Ausdauer und die Kraft. Körperliche Übungen, bewusster Atem- und Stimmeinsatz und Entspannung ergänzen sich gegenseitig. In vertrauter Atmosphäre soll jede Frau Möglichkeiten entwickeln, sich trotz körperlicher Anstrengung zu entspannen und für sich herauszufinden, was für sie Erleichterung und Hilfe während der Geburt sein kann.
    (Dr. Gina Czybulka - Yogalehrerin BDY/ EYU; 8x donnerstags, 18.00 - 19.30 Uhr;
    104,00 Euro; nächster Kurs ab 06.06.2024 (Der Kurs hat zur Zeit keine Zertifizierung als Präventionskurs, so dass die Kostenübernahme der Krankenkasse nicht gewährleistet ist. Bitte erkundigen Sie sich vorher diesbezüglich bei Ihrer Krankenkasse.); )

    Schwanger sein, sich wohlfühlen, einlassen - Übungen zum Einstimmen auf die Geburt
    Wir wissen, wie stärkend eine körperliche und seelische Einstimmung auf die Schwangerschaft sowie eine vorgeburtliche Hinwendung zum Kind für den Geburtsprozess, die Bindungsentwicklung nach der Geburt und das Stillen ist. Entsprechend möchte dieser Kurs durch Atmungsbeobachtung, Entspannung, rhythmische Bewegungen, bildhafte Vorstellungen und Massagen die Hinwendung zur individuellen Schwangerschaft und dem Kind als Individuum anregen. Der Kurs dient der Vertiefung von Inhalten aus der Geburtsvorbereitung.
    (Hebamme aus dem Team; 3x mittwochs, 09.15-11.15 Uhr; 54,00 Euro
    4 Stunden können im Zusammenhang mit unserem Wochenendkurs mit der Krankenkasse abgerechnet werden; nächster Kurs ab 08.05.2024)

    Rückbildungsgymnastik

    Folgende Kurse Rückbildungsgymnastik finden statt, sie dauern jeweils 10 Stunden:  
    montags 19.30-20.30Uhr (ohne Kind), der nächste Kurs startet am 08.07.2024;
    dienstags 9.15-10.15Uhr und 10.30-11.30Uhr (beide Kurse mit Kind), die nächsten Kurse starten am 28.05., dann wieder 13.08.2024 und
    freitags 9.15-10.15Uhr und 10.30-11.30Uhr (beide Kurse mit Kind), die nächsten Kurse starten am 05.07.2024.

    Den Beginn empfehlen wir 6-8 Wochen nach der Geburt. Der Kurs sollte beendet sein, bis Ihr Kind 9 Monate alt ist. (Die Krankenkassen übernehmen die Kosten bis zu 9 Monaten nach der Geburt.)

    Die Kursgebühr beträgt 83,60 Euro.
    Der Kurs wird von einer Hebamme geleitet, Sie unterschreiben jede Stunde, dass Sie teilgenommen haben und damit kann der Kurs im Nachhinein mit der (gesetzlichen) Krankenkasse abgerechnet werden.
    Privat versicherte Kursteilnehmerinnen erhalten eine Rechnung zu Beginn des Kurses.

    Die Rückbildungsgymnastik findet als geschlossener Kurs statt, gerne melden Sie sich an. 

     

    Yoga zur Rückbildung

    • Regenerieren Sie Körper und Geist nach der Geburtsanstrengung
    • Sie stärken Ihre Beckenbodenmuskulatur
    • Sie gewinnen die eigene Stärke und Standfestigkeit zurück
    • Sie lernen bewusste Entspannung in der Aktivität
    • Sie erfahren die Atmung in der Bewegung
    • Sie fördern Ihre Selbstwahrnehmung

    (Dr. Gina Czybulka - Yogalehrerin BDY/ EYU; 8x donnerstags, 20.00 - 21.00 Uhr;
    72,00 Euro, der nächste Kurs startet am 06.06.2024  (Der Kurs hat zur Zeit keine Zertifizierung als Präventionskurs, so dass die Kostenübernahme der Krankenkasse nicht gewährleistet ist. Bitte erkundigen Sie sich vorher diesbezüglich bei Ihrer Krankenkasse.)

     

    Beckenbodentraining/ Pilates mit Ihrem Kind
    Nach der Rückbildungsgymnastik bieten wir ein physiotherapeutisches Training an, das einen reaktionsarmen Beckenboden nachhaltig stärkt.
    Wir nehmen Techniken aus dem Pilates, der Atemtherapie und der Physiotherapie mit Elementen der Beckenbodentherapie nach dem Physio Pelvica - Konzept zu Hilfe.
    Eine kurze Entspannungseinheit wirkt sich am Ende der Stunde positiv auf Ihr Wohlbefinden aus.
    (Leena Wolk - Physiotherapeutin, Beckenbodentraining nach dem Physio Pelvica-Konzept, Pilates; 10x donnerstags, 10.30 - 11.20Uhr; 90,00 Euro - evtl. Kostenerstattung durch Krankenkasse)


    Für Frauen, die ihr Kind durch eine Fehlgeburt oder Totgeburt verloren haben,  bieten wir folgenden Kurs an:

    Leere Wiege – Rückbildungsgymnastik
    Durch spezielle Übungen wird der Körper wieder gestärkt und das Vertrauen in die eigene Wahrnehmung unterstützt. Angeleitete Entspannungsübungen werden als Wohltat empfunden. Neben den Übungen bietet sich die Gelegenheit, andere betroffene Mütter kennenzulernen und sich auszutauschen. 

    Die Kursgebühr beträgt 75,24 Euro.
    Der Kurs wird von einer Hebamme geleitet und  kann im Nachhinein mit der (gesetzlichen) Krankenkasse abgerechnet werden.
    Privat versicherte Kursteilnehmerinnen erhalten eine Rechnung zu Beginn des Kurses.

    Der Kurs findet 6mal dienstags, 18.00 - 19.30 Uhr statt, der nächste Kurs startet am 14.05.2024

    Weitere Unterstützung finden Sie auch in unserer Selbsthilfegruppe „Leere Wiege“.

    • Babymassage
      „Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind.
      Nahrung, die genauso wichtig ist, wie Mineralien, Vitamine und Proteine.
      Nahrung, die Liebe ist.“
      Frédérick Leboyer

      Die Teilnahme am Kurs Babymassage ist nach Abheilung des kindlichen Nabels möglich. Neben der Massage haben wir Zeit für Erfahrungsaustausch und Gespräch über das Leben mit dem Neugeborenen. 
      (5mal montags, 10.00-11.30 Uhr, die Kursgebühr beträgt 62,50 Euro, nächster Start: 29.07.2024)

      Tragekurs "Ins Leben getragen"
      Unsere Babys sind Traglinge und haben ein tiefes Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit. Wenn wir unsere Babys viel tragen, fällt ihnen die Anpassung nach der Geburt oft leichter. Das Baby spürt die Wärme und den Herzschlag der Eltern und ist dabei fest umhüllt - wie im Mutterleib. Die ständige Bewegung schafft einen beruhigenden Rhythmus, außerdem wird der Gleichgewichtssinn des Babys gefördert.  Sie erhalten Informationen zum korrekten Tragen Ihres Babys und erlernen Bindetechniken mit dem Tragetuch, um Ihr Baby direkt nach der Geburt tragen zu können.  Außerdem stellen wir Ihnen verschiedene Komforttragen vor, die Sie auf dem Bauch nutzen können. Neben verschiedenen Tipps und Tricks bleibt Raum für individuelle Fragen.
      (Maria Rabrig - Trageberaterin; 35,00 Euro/ Person - 40,00 Euro/ Paar;
      Samstag, 09.30-12.00 Uhr, Termine nach Bedarf)

      Tragekurs "Getragen auf Rücken und Hüfte"
      Sie erhalten Informationen zum korrekten Tragen Ihres Babys  und erlernen Bindetechniken mit dem Tragetuch, um Ihr Baby auf dem Rücken oder der Hüfte tragen zu können. Außerdem stellen wir Ihnen verschiedene Komforttragen vor, die Sie auch auf dem Rücken nutzen können. Neben verschiedenen Tipps und Tricks bleibt  Raum für individuelle Fragen. Dieser Kurs ist gedacht für "Tragetucherfahrene".
      (Maria Rabrig - Trageberaterin; 35,00 Euro/ Person - 40,00 Euro/ Paar;
      Samstag, 09.30 - 11.30 Uhr; Termine auf Anfrage

    PEKiP

    Mütter oder Väter und ihre Kinder treffen sich einmal wöchentlich zum Spielen - Bewegen - Kennenlernen - Austauschen. Die vermittelten Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen sollen die schon vorhandenen Fähigkeiten des Kindes ansprechen und weiterentwickeln sowie seine Eigenaktivität spielerisch unterstützen. Die Anregungen basieren auf der Arbeit des Prager Psychologen Dr. Jaroslav Koch. Väter und Mütter nehmen die Bedürfnisse der Kinder aufmerksam wahr und spüren, was in der Situation richtig ist und gemeinsam Spaß macht. Das bringt Sicherheit im Alltag mit den Kindern. Neben der Freude an diesem gemeinsamen Erleben soll genügend Zeit für Kontakte und Austausch untereinander bleiben. Dieses Angebot kann ab der 6. Lebenswoche Ihres Kindes wahrgenommen werden und ist gedacht als Begleitung bis zum 1. Geburtstag Ihres Kindes. (N.N., PEKiP-Kursleiterinnen);
    je Kurseinheit 12 Treffen à 90 Minuten, davon nach Absprache eventuell 1 Elterntreffen; 99,00 Euro; zum Alter Ihres Kindes passende Termine erfahren Sie auf Anfrage)

     


    Das erste Lebensjahr in Orientierung an Emmi Pikler

    Mit Kind ist alles anders! Schöner. Intensiver. Anstrengender. Sich aufeinander einstellen, eine völlig neue Lebenssituation meistern – all das braucht Zeit. Gönnen Sie sich und Ihrem Baby diese Zeit!

    • Zeit zur Orientierung
      Der Kurs „Das erste Lebensjahr“ bietet Müttern und Vätern Raum für Gespräche. Wie schafft man das: dem Kind alles zu geben, was es braucht?!
    • Zeit zum Wohlfühlen
      Die Babys können sich bei uns frei im Raum bewegen, der ganz nach ihren Bedürfnissen eingerichtet ist. Sie können ungestört spielen – aber auch mit Babymassagen oder Wiegenliedern verwöhnt werden, die wir gemeinsam erlernen werden.
    • Zeit zum Kennenlernen
      Die Eltern können beobachten, wie ihr Kind aus eigener Initiative spielt und lernt. Sie erleben sein unstillbares, immer mehr zunehmendes Interesse für die Welt und sich selbst.

    Die Kleinkindpädagogik der ungarischen Kinderäztin Emmi Pikler, an der sich der Kurs orientiert, fördert Verständnis und Achtung des kleinen Kindes und seiner Entwicklung. Ihr Umgang mit dem Baby kann so sicher und entspannt werden. Dieses Angebot kann ab der 6. Lebenswoche Ihres Kindes wahrgenommen werden und ist gedacht als Begleitung bis zum 1. Geburtstag Ihres Kindes.
    (Petra Mertes, Emmi Pikler-Kursleiterin; je Kurseinheit 12 Treffen à 90 Minuten, davon nach Absprache eventuell 1 Elterntreffen; 99,00 Euro; zum Alter Ihres Kindes passende Termine erfahren Sie auf Anfrage.)


    Spielgruppe "Die Sonnenkinder e.V."

    Dreimal wöchentlich (montags, mittwochs und donnerstags, 8.30 - 11.30 Uhr) treffen sich bis zu 10 Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren für 3 Stunden in den Räumen der Elternschule. Sie werden von einer erfahrenen Erzieherin und einer zusätzlichen Betreuerin in der Spielgruppe auf den Kindergarten vorbereitet. Die Kinder haben die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe zu spielen, hierbei soziale Kontakte zu Gleichaltrigen aufzubauen, Konflikte zu bewältigen und ihre eigenen Gefühle (Angst, Wut, Freude...) zum Ausdruck zu bringen.

    Es beginnt ein erster Loslösungsprozess von den Eltern. Hierbei werden Kinder und Eltern unterstützt, indem individuell auf die Bedürfnisse und Probleme des Einzelnen eingegangen wird. Neben freiem Spiel wird durch Angebote gemeinsamer Aktivitäten (Spielen, Basteln, Singen) das Entstehen eines Gruppengefühls (Wir-Gefühl) gefördert.

    Bei Wind und Wetter geht es in den Krankenhaus-Park, wo ein toller Spielplatz den Kindern eine zusätzliche Beschäftigungs- und Bewegungslandschaft bietet. Dort finden sie Platz zum Rennen, Toben, Klettern, Matschen und Buddeln im Sand.

    Kontakt
    Sekretariat der Elternschule oder info(at)sonnenkinder-bensberg.de
    www.sonnenkinder-bensberg.de

     

    Informationen für Schwangere zum Stillen

    Stillen ist ein guter Wegbegleiter, um mit der richtigen Nahrung, Liebe, Nähe und Hautkontakt in die Elternrolle zu schlüpfen. Informieren Sie sich in der Schwangerschaft und nutzen Sie die Möglichkeit, schon jetzt Antworten auf Ihre Fragen für diese besondere Zeit zu erhalten. (Dörte Freisburger - Stillberaterin IBCLC; kostenfreies Angebot; Termine: 17.04., 24.07., 11.09.2024, 09.30-11.00Uhr)


    Stillambulanz

    Muttermilch ist die natürlichste Ernährung und Stillen ein Lernprozess mit ständig neuen Fragen. In unserer Stillambulanz finden Sie eine individuelle Beratung, die auf Ihre momentanen Bedürfnisse und Fragen eingeht. Das Angebot der Stillambulanz ist kostenfrei. Sie findet im Raum 469 der Familienabteilung in der Frauenklinik statt und richtet sich an Mütter und Schwangere.

    Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 02204 41-1515


    Stilltreff 

    Beim Stilltreff finden Mütter und Schwangere die Gelegenheit, ihre Erfahrungen rund ums Stillen auszutauschen. In gemütlicher Atmosphäre und unter der Leitung von Dörte Freisburger werden viele verschiedene Themen angeboten:

    • Fragen zum Stillen, 
    • Stillkrisen, Stillprobleme und Stillerfolge,
    • schreien, schlafen, wachsen und zahnen,
    • Berufstätigkeit und Stillen,
    • Einführen von Beikost,
    • Sanftes Abstillen,
    • Antworten auf viele Fragen rund ums Baby.

    Jeden Dienstag von 11.30 bis 14.00 Uhr im Raum 1 der Elternschule; eine Anmeldung ist nicht erforderlich

     

    Low-Level-Lasertherapie

    Durch die Bestrahlung wird der Stoffwechsel der Zellen beeinflusst. Die Lasertherapie ist bei ordnungsgemäßer Anwendung absolut nebenwirkungsfrei. Die Behandlung kostet 10 €. Termine nach Vereinbarung! Diese Regulationstherapie kann in vielen Bereichen der Schwangerschaft und Geburtshilfe erfolgreich eingesetzt werden, wie zum Beispiel: Wunde Brustwarzen bei Stillenden,Milchstau, beginnende Brustentzündung, Akupunktur bei zu geringer Milchbildung.


    Ihre Ansprechpartnerin
    Dörte Freisburger. Stillberaterin IBCLC
    Kinderkrankenschwester, Systemischer Coach
    Gutachterin in der WHO/UNICEF-Initiative "Babyfreundlich" e.V.

    Sprechstunden
    Di. und Fr. von 8.30 - 11.30 Uhr
    Termine nach telefonischer Vereinbarung 

    Telefon 02204 41-1515
    Raum 469, Ebene 4

    In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Gynäkologische Ambulanz.

    Beckenbodentraining

    Gegen Beschwerden durch Organsenkung im kleinen Becken, was sich oft erst im Laufe der Jahre bemerkbar macht, aber auch nach der Geburt, bieten wir ein physiotherapeutisches Training an, das einen reaktionsarmen Beckenboden nachhaltig stärkt. Wir nehmen Techniken aus dem Pilates, der Atemtherapie und der Physiotherapie mit Elementen der Beckenbodentherapie nach dem Physio Pelvica - Konzept zu Hilfe. Eine kurze Entspannungseinheit wirkt sich am Ende der Stunde positiv auf Ihr Wohlbefinden aus.
    (Leena Wolk, Physiotherapeutin, Beckenbodentraining nach dem Physio Pelvica – Konzept, Pilates, Rückbildungsgymnastik nach Heller;
    10x donnerstags,  08.30 Uhr – 09.20 Uhr - für Frauen und Männer, 
                          09.30 Uhr – 10.20 Uhr - für Frauen 
    75,00 Euro - der Kurs ist zertifiziert für die Kostenübernahme der Krankenkasse, bitte informieren Sie sich vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse; Einstieg jederzeit nach vorheriger Anmeldung möglich)


    Beckenbodentraining / Pilates

    Wir bieten ein physiotherapeutisches Training an, das einen reaktionsarmen Beckenboden nachhaltig stärkt.
    Wir nehmen Techniken aus dem Pilates, der Atemtherapie und der Physiotherapie mit Elementen der Beckenbodentherapie nach dem Physio Pelvica - Konzept zu Hilfe. Eine kurze Entspannungseinheit wirkt sich am Ende der Stunde positiv auf Ihr Wohlbefinden aus.
    (Leena Wolk, Physiotherapeutin, Beckenbodentraining nach dem Physio Pelvica – Konzept, Pilates, Rückbildungsgymnastik nach Heller;
    10x donnerstags, 10.30-11.20 Uhr; 90,00 Euro- der Kurs ist zertifiziert für die Kostenübernahme der Krankenkasse, bitte informieren Sie sich vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse; nächster Kurs ab Febr/2024)


    Hormon-Yoga – Yoga für Frauen

    Hormon-Yoga ist eine Übungsmethode zur positiven Beeinflussung des Hormonhaushalts vor, während und nach der Menopause sowie auch für jüngere Frauen bei hormonellen Problemen. Hormon-Yoga stellt eine natürliche Alternative zur konventionellen Hormon-Ersatztherapie dar. Es ist ein dynamisches Yoga und beinhaltet eine spezielle Atemtechnik in Kombination mit gezielten, auf das weibliche Hormonsystem einwirkenden Körperhaltungen, um eine Linderung der mit der Menopause und Hormonschwankungen verbundenen Beschwerden zu erzielen wie z.B.: Hitzewallungen, Unruhe und Herzrasen, Schlaflosigkeit, PMS (prämenstruelles Syndrom), Migräne, emotionelle Verstimmung, Depressionen, Haarausfall, brüchige Nägel, Libidoverlust, vaginale Trockenheit, Gelenkbeschwerden, Gedächtnisschwäche, etc. (Monika Schostak, Yogalehrerin BDY/ EYU; 165,00 Euro; samstags von 9.00 bis 17.30 Uhr und sonntags von 9.30 bis 16.30 Uhr.Termine auf Anfrage).

    Informationen für Schwangere zum Stillen

    Stillen ist ein guter Wegbegleiter, um mit der richtigen Nahrung, Liebe, Nähe und Hautkontakt in die Elternrolle zu schlüpfen. Informieren Sie sich in der Schwangerschaft und nutzen Sie die Möglichkeit, schon jetzt Antworten auf Ihre Fragen für diese besondere Zeit zu erhalten. (Dörte Freisburger - Stillberaterin IBCLC; kostenfreies Angebot; Termine: 24.07. und 11.09.2024, 09.30-11.00Uhr)


    Erste Hilfe bei Kindern!

    Erste Hilfe – Maßnahmen, die bei einem Erwachsenen angewendet werden, können für ein Kleinkind gefährlich sein. Wie verhalte ich mich richtig bei Notfällen im Kindesalter, z.B. Verschlucken von Fremdkörpern, Vergiftungen, nächtlichen Anfällen von Pseudokrupp u.ä.? (Dr. Petra Zieracks - Kinderärztin; 10,00 Euro/ Person - 16,50 Euro/ Elternpaar; Termin: 07.10.2024, 20.00Uhr)

     

    Top Tipps für (werdende) Eltern- die Macht der ersten 1000 Tage im Leben eines Kindes

    "Wir entwickeln uns in steter Auseinandersetzung mit unserer Umwelt und dies insbesondere in den ersten 1.000 Tagen unseres Lebens vom Zeitpunkt der Befruchtung bis zum zweiten Geburtstag.
    Viele Organsysteme können nur in dieser ersten Phase des Lebens nachhaltig beeinflusst werden.
    Kindergesundheit ist deswegen besonders in den ersten 1000 Tagen auch eine Frage des elterlichen Wissens!

    Sie lernen in diesem Kurs von einer erfahrenen Kinder- und Jugendärztin, wie Sie zB Übergewicht, Allergien, Sprach-, Hör- und Sehproblemen bei Ihrem Kind entgegenwirken können.
    Sie bekommen außerdem wichtige Tipps zur (Medien)Erziehung."
    (Dr. Petra Zieracks - Kinderärztin; 10,00 Euro/ Person - 16,50 Euro/ Elternpaar; Termin: 08.04.2024, 20.00Uhr)

     

    Kinderärztlicher Informationsabend

    Wir bieten regelmäßig einen kostenlosen Informationsabend für Schwangere mit unserem Kinderarzt Dr. Konrad Selke, Kinderarzt der Frauenklinik an. Hier werden die in der Neugeborenenzeit häufig auftretenden medizinischen Fragen vorbereitend besprochen, die üblichen Vorsorgemaßnahmen vorgestellt und die ersten Untersuchungen des Kindes praktisch erläutert. Außerdem erhalten Sie Informationen über Kinderkrankheiten und Impfungen. (Dr. Konrad Selke - Kinderarzt der Frauenklinik; kostenfreies Angebot; findet zur Zeit nicht statt)


    Milch - und was dann? Einführung der Beikost

    Dieser Vortrag soll den Eltern Sicherheit bei der Umstellung der Ernährung ihres Kindes von Milchnahrung auf feste Nahrung geben. Es werden Fragen, wie "Wann beginne ich mit der Umstellung?", "Gläschenkost oder selber kochen?" besprochen.  (Edith Gätjen - Ernährungsberaterin, systemische Familientherapeutin und Autorin; die nächsten Termine stehen noch nicht fest.) Edith Gätjen bietet außerdem individuelle Beratung an, Kontakt auf Anfrage: Schwangere, deren Kinder eine erhöhte Disposition für eine Allergie haben (die Disposition ist erhöht bei einer Pollenallergie, allergischem Asthma oder Neurodermitis der Eltern oder Geschwister der Kinder), können nicht sicher verhindern, dass ihr Kind tatsächlich eine Allergie entwickelt, aber das Ausmaß der Allergie kann verringert und der Zeitpunkt des Ausbruchs verschoben werden. (Termine auf Anfrage)


    Paar sein - Eltern sein/werden - Familie in Balance

    Wenn ein Kind kommt, verändert sich Vieles im Leben eines Paares. Viele Lebensbereiche müssen neu organisiert und gestaltet werden. Der Bereich für den Beruf und die Familie muss neu ausgelotet werden. Die beste Basis für eine gelingende Elternschaft ist eine gute Paarbeziehung. Thema des Abends/Seminars ist es, wie dieser Übergang gelingen kann.
    (Mathilde Miebach - Ehe-, Familien- und Lebensberaterin ; 10,00 Euro/ Person - 16,50 Euro/ Elternpaar;  Termine auf Anfrage)


    Warum Stoffwindeln?

    Bei Stoffwindeln denken viele an Mullwindeln und Sicherheitsnadeln - doch seitdem hat sich viel getan! Stoffwindeln erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und der Stoffwindelmarkt bietet heute verschiedene Systeme für unterschiedliche Bedürfnisse. Stoffwindeln sind in der Handhabung einfacher als gedacht und in der Pflege weniger aufwändig als vermutet. Als Alternative zu herkömmlichen Wegwerfwindeln können sie die Umwelt und den Geldbeutel schonen - und sie sind freundlich zur empfindlichen Babyhaut. Die Infoveranstaltung gibt eine Einführung in unterschiedliche Stoffwindel-Systeme und -Materialien und zeigt anhand von Anschauungsmaterial die möglichen Wickelvarianten.
    Als weitere Themen werden Wickelzubehör und das Waschen von Stoffwindeln besprochen. Ebenfalls kann auf Fragen zu „Windelfrei“ eingegangen werden. 
    (Lea Apel - Stoffwindelberaterin;10,00 Euro/ Person - 16,50 Euro/ Elternpaar; Termine auf Anfrage)


    Informationen zum Elterngeld

    Was ist Elterngeld, Basiselterngeld und ElterngeldPlus, wie werdne Ansprüche berechnet, wir und wann wird Elterngeld beantragt, wie können die Zeiten eingeteilt werden...
    Zu diesen Themen bietet die Schwangerschaftsberatung esperanza, Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V., digitale Informationsveranstaltungen über Zoom an, bie denen Ihre Fragen im Mittelpunkt stehen.
    Termine: 11.01., 01.02., 07.03., 11.04., 02.05., 06.06., 04.07., 08.08., 05.09., 26.09., 31.10., 05.12.2024, jeweils 17.30 Uhr (online, über ZOOM!).
    Referent: Stephan Rust, Väter- und Schwangerschaftsberater
    Anmeldung unter: 02202-1008710 oder per E-Mail: s.rust(at)caritas-rheinberg.de


    Heute Großeltern sein

    Sie sind Großeltern geworden und stellen verwundert fest, wie viel sich in den vergangenen dreißig Jahren geändert hat – von Pränataldiagnostik bis hin zur Sauberkeitserziehung. Da sind Konflikte mit den eigenen Kindern, die nun auch Eltern sind, fast vorprogrammiert. Es geht an diesem Abend weder darum, das, was man früher in Schwangerschaft und Kindererziehung gemacht hat, zu verteufeln, noch darum, neue Wege als „neumodisches Zeug“ abzutun. Vielmehr wollen wir zusammentragen, wo zwischen den neuen Eltern und den Großeltern Fettnäpfchen lauern und wie Sie diese umgehen können. Ziel des Abends ist, Wege zu einem wertschätzenden Umgang miteinander zu finden. 
    (Andrea Busch - Dipl. Sozialarbeiterin, systemische Therapeutin; 10,00 Euro/ Person - 16,50 Euro/ Elternpaar; die  nächsten Termine stehen noch nicht fest.)


    Postpartale Depression - Wissenswertes über ein Krankheitsbild, das jede Frau im Wochenbett treffen kann
    (nn; Kursgebühr: 10,00 € pro Person, 16.50 €/Elternpaar; Termine auf Anfrage)

    Wir sind ein Gesprächskreis von Frauen und Männern, die ein Kind durch eine Fehlgeburt, Totgeburt oder Neugeborenentod verloren haben. Sie können bei uns mit Menschen zusammen sein, die ähnliches erlebt haben wie Sie. Sie können sich Ihre Erfahrungen vom Herzen reden oder auf das Thema des Abends eingehen. In einem geschützten Rahmen besteht die Möglichkeit, der Trauer Raum und Ausdruck zu geben. 

    Die Gruppe nimmt nicht das Leid und nicht die Trauer, aber dort sind Menschen, die Verständnis zeigen, was oft von der Umwelt nicht erbracht wird. Dort müssen Eltern ihre Kinder nicht totschweigen, sie sind ein wichtiger Bestandteil der Gruppe. Da das gemeinsame Leid verbindet, entsteht das notwendige Vertrauen, um die Trauer annehmen und bewältigen zu können, um herauszukommen aus Anklage, Ohnmacht, Isolation und Verzweiflung. 

    Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Begleitung: Petra Mertes und/ oder eine Ärztin unserer Frauenklinik
    ( 2. Mittwoch eines Monats um 19.30 Uhr; Raum 2 der Elternschule)

    Gerne können Sie sich per E-Mail unter elternschule@vph-bensberg.de mit Namen, Adresse und Telefonnummer anmelden.

    Die "Leere Wiege" wird dankenswerterweise finanziell vom Förderverein Hospiz e.V. unterstützt, über Spenden freuen wir uns (IBAN DE30  3705 0299 0312 0122 07).
     

    Leere Wiege – Rückbildungsgymnastik für Frauen, die ihr Kind durch eine Fehlgeburt oder Totgeburt verloren haben 

    Durch spezielle Übungen wird der Körper wieder gestärkt und das Vertrauen in die eigene Wahrnehmung unterstützt. Angeleitete Entspannungsübungen werden als Wohltat empfunden. Neben den Übungen bietet sich die Gelegenheit, andere betroffene Mütter kennenzulernen und sich auszutauschen. Der Kurs wird von einer Hebamme geleitet und kann mit der Krankenkasse abgerechnet werden. (6x dienstags, 18.00-19.30 Uhr; Termine auf Anfrage, evtl Präsent)


    Kraft tanken, um weiter zu gehen - Ein Tag für Paare, die ein Baby verloren haben

    Gesellschaftliche Erwartungen an Männer und Frauen erschweren und beeinflussen das gemeinsame Trauern. Oftmals entstehen Missverständnisse, Verletzungen und gegenseitige Vorwürfe. Trauer führt aber nicht unweigerlich zu Störungen in der Partnerschaft. Offene Verständigung, sich Zeit nehmen, sorgsam mit der Beziehung umgehen und die Akzeptanz, dass jeder seinen eigenen Rhythmus braucht, sind wichtige Voraussetzungen, dass die Beziehung intensiver wird und sich in der Zeit des Umbruchs mehr Nähe entwickeln kann. Wir wollen uns Zeit nehmen für:

    • die Partnerschaft,
    • Gespräche der Trauer um das verstorbene Kind,
    • Massagen und Entspannung,
    • die Wiederentdeckung der Kraftquellen,
    • die Frage nach einer weiteren Schwangerschaft,
    • Körperwahrnehmungs- und Kraftübungen.
      (Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr; Termine auf Anfrage)

    "Leere Wiege"
    (siehe auch Angebote für trauernde Eltern)

    Wir sind ein Gesprächskreis von Frauen und Männern, die ein Kind durch eine Fehlgeburt, Totgeburt oder Neugeborenentod verloren haben. Sie können bei uns mit Menschen zusammen sein, die ähnliches erlebt haben wie Sie. Sie können sich Ihre Erfahrungen vom Herzen reden oder auf das Thema des Abends eingehen. In einem geschützten Rahmen besteht die Möglichkeit, der Trauer Raum und Ausdruck zu geben. Die Gruppe nimmt nicht das Leid und nicht die Trauer, aber dort sind Menschen, die Verständnis zeigen, was oft von der Umwelt nicht erbracht wird. Dort müssen Eltern ihre Kinder nicht totschweigen, sie sind ein wichtiger Bestandteil der Gruppe. Da das gemeinsame Leid verbindet, entsteht das notwendige Vertrauen, um die Trauer annehmen und bewältigen zu können, um herauszukommen aus Anklage, Ohnmacht, Isolation und Verzweiflung. 
    Die Teilnahme ist kostenfrei. Begleitung: Petra Mertes und/ oder eine Ärztin unserer Frauenklinik
    ( 2. Mittwoch eines Monats um 19.30 Uhr; Raum 2 der Elternschule oder gegebenenfalls online)

    Telefonische Beratung für Frauen in psychischen Krisen nach der Geburt
    Kontakt Petra Höfer, Mitglied bei „Schatten und Licht" e.V. Information über das Sekretariat der Elternschule. 

    Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit Down Syndrom (jeden 1.Donnerstag im Monat, 15.30-17.30Uhr)
    Wir wollen gute Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Kinder erreichen und wollen, dass unsere Kinder ein für sie entsprechendes erfülltes, akzeptiertes Leben führen. Wir informieren und klären über das Down Syndrom auf, geben uns gegenseitig Hilfestellung und stellen einen Austausch her zu verschiedenen Themen her, wie

    • Zu welcher Therapie, welchem Kinderarzt oder Facharzt kann ich mit meinem Kind gehen?
    • Worauf muss ich bei meinem Kind achten?
    • Welche Hilfe benötigen Geschwisterkinder?

    Jeden 1. Donnerstag eines Monats von 15.30 bis 17.30 Uhr mit unseren Kindern und Geschwisterkindern, Raum 2 der Elternschule. 
    Information und Anmeldung bei Katja Hoffleit, Tel. 0157 - 77813033

    Eine Erkrankung trifft oft nicht nur den Patienten völlig unvorbereitet. So sehen sich auch viele Familienangehörige, die plötzlich mit der Situation der Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen konfrontiert werden, schlichtweg überfordert. Nicht selten wird der Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Versorgung seitens der Familie als Krise erlebt. So möchten wir nicht nur die Patienten, sondern auch deren Angehörige rechtzeitig auf die Pflege zu Hause vorbereiten.

    Daher bieten wir Ihnen in den GFO Kliniken Rhein-Berg, MKH und VPH, eine besondere Vorbereitung an. Wir geben Ihnen praktische Hilfen und Beratung zur Pflege Ihres Angehörigen: kompetent, praxisorientiert und kostenlos bei vorhandenem oder beantragtem Pflegegrad.

    Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren und wir Sie unterstützen können. 

    Anmeldungen für beide Standorte der GFO Kliniken Rhein Berg, bitte über Kordula Halm-Rogowski Telefonnummer:  0170 - 9986419

    Kontakt
    Martina Maurer
    0151 - 22756763 oder
    babylotsin@stadt-gl.de

    Esperanza
    Schwangerschaftsberatung

    Cederwaldstr. 22
    51465 Bergisch Gladbach
    Tel. 02202 1008702
    esperanza@caritas-rheinberg.de

    Kontakt Elternschule

    Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg
    Ausbildungscampus Gesundheit Bensberg
    Vinzenz-Pallotti-Str. 20
    51429 Bergisch Gladbach
    Tel. 02204 41-6560
    Fax 02204 41-6563
    elternschule@vph-bensberg.de

    Melden Sie sich bitte schriftlich an mit folgenden Formularen, die Sie uns ausgefüllt per Post, Fax oder per Email, auch eingescannt, zukommen lassen können. Sie erhalten die Einladung und Rechnung 2-3 Wochen vor Kursbeginn. Bitte überweisen Sie die Kursgebühr nach Erhalt der Rechnung, bis spätestens zum Kursstart. Bis zu 14 Tage vor Kursbeginn kann die Anmeldung zurückgenommen werden. Danach berechnen wir die volle Kursgebühr.

    Geburtsvorbereitung
    Rückbildungsgymnastik
    Anmeldungen (allgemein)

    Kontakt Hebammen

    Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Hebamme auf: Hebammenliste

    mehr